0

Wer nichts glaubt, schreibt

Essays über Deutschland und die Literatur, Reclams Universal-Bibliothek 19672

Auch erhältlich als:
9,80 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783150196724
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 14.8 x 9.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2020
Einband: kartoniertes Buch

Autorenportrait

Maxim Biller wurde 1960 in Prag geboren, seit 1970 lebt er in Deutschland. Seine journalistischen und essayistischen Texte erschienen ab den späten 1980er Jahren u. a. in Tempo, Der Spiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Konkret und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Er ist Kolumnist für Die Zeit. Seine Erzählungen und Romane wurden insgesamt in sechzehn Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen sein Memoir 'Der gebrauchte Jude' (2009), die Novelle 'Im Kopf von Bruno Schulz' (2013), der Roman 'Biografie' (2016), den die Süddeutsche Zeitung sein >Opus Magnum< nannte, und 'Sieben Versuche zu lieben. Familiengeschichten' (2020). Sein Bestseller 'Sechs Koffer' (2018) stand auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis.

Weitere Artikel vom Autor "Biller, Maxim"

Alle Artikel anzeigen

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,00 €
inkl. MwSt.