0

Der Kalif von Berlin

Auch erhältlich als:
14,95 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783748294498
Sprache: Deutsch
Umfang: 352 S.
Format (T/L/B): 2.4 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Der Berliner Verfassungsschützer Heiko Peikert erhält im Mai 2016 den Hinweis, dass der Islamist Fahed Brahini am 16. Juli des Jahres einen Anschlag in Berlin begehen will. Hintermann soll ein Unbekannter sein, der von Brahini 'Kalif' genannt wird. Am selben Tag will die rechtsextremistische Terrororganisation 'Mitteldeutsche Heimatfront' das 'Flüchtlingspack ausrotten'. Außerdem plant ein Sozialhilfeverein, dessen Vorsitzender im Verdacht steht, Kontakt zu der linksextremistischen Organisation 'Friendship Department' zu unterhalten, am 16. Juli eine Benefizgala in der Deutschen Oper. Sofort werden Maßnahmen ergriffen, um genaue Informationen zu gewinnen. Observationen werden durchgeführt, Lauschmaßnahmen angeordnet, Telefone abgehört. Jedoch sind die Ermittlungen erfolglos und die Nervosität wächst, je näher der 16. Juli heranrückt. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, als Peikert eine geheime Unterkunft von Mitgliedern des 'Friendship Departments' aufspürt und dort festgehalten wird.

Autorenportrait

Der Autor Dietmar Peitsch studierte an der Freien Universität Berlin Rechtswissenschaften, Geschichte und Musikwissenschaften. Nach dem 2. Juristischen Staatsexamen und der Promotion war er bis zu seiner Pensionierung über 30 Jahre in der Berliner Verwaltung tätig, unter anderem als Stabsreferent bei der Polizei und Stabsleiter des Landesamts für Verfassungsschutz.