Geschichte der Türkei (gebundenes Buch)

Von Atatürk bis zur Gegenwart
ISBN/EAN: 9783406774744
Sprache: Deutsch
Umfang: 496 S., mit 51 Abbildungen und 6 Karten
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
32,00 €
(inkl. MwSt.)
Noch nicht lieferbar
In den Warenkorb
Die republikanische Ordnung der Türkei ist seit der Staatsgründung 1923 nahezu unverändert, doch hinter der erstaunlichen Kontinuität verbergen sich dramatische Veränderungen - von der erzwungenen Europäisierung unter Mustafa Kemal Atatürk über Militärputsche und Konflikte mit Minderheiten bis zum islamistisch-autoritären Präsidialregime Recep Tayyip Erdogans. Souverän, präzise und wunderbar lesbar erzählt Maurus Reinkowski die Geschichte eines Landes am Kreuzungspunkt unterschiedlicher Kulturen und Machtblöcke. Als der türkische Staatspräsident Erdogan im Sommer 2020 die Hagia Sophia vom Museum zur Moschee umwidmete, sprach er wie ein osmanischer Sultan selbst das Gebet und demonstrierte damit zugleich, dass die Türkei ein islamisches Land ist. Die auf den Trümmern des Osmanischen Reiches errichtete Republik Türkei hat im Laufe ihrer hundertjährigen Geschichte ihre Identität immer wieder neu definiert: Der von Atatürk forciert laizistisch und europäisch aufgestellte Nationalstaat strebte unter dem Militärregime nach 1980 eine türkisch-islamische Synthese an, sah sich nach 1990 als Führungsmacht aller Turkvölker, um die Jahrtausendwende als künftiges Mitglied der Europäischen Union und sucht heute den Schulterschluss mit der ehemals osmanisch beherrschten arabischen Welt. Maurus Reinkowski erzählt die Geschichte der Türkei am Leitfaden der innen- und außenpolitischen Umschwünge und macht dabei auf meisterhafte Weise die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Spannungen deutlich, die das Land zwischen Orient und Okzident bis heute prägen.
Maurus Reinkowski lehrt Islamwissenschaft an der Universität Basel. Er war Mitarbeiter des Orient-Instituts in Istanbul, Fellow am Van Leer Jerusalem Institute und am Freiburg Institute for Advanced Studies sowie Gastprofessor an der Sabanci-Universität Istanbul.